10 Cards That Will Help Sell M19 Planeswalker Decks

10 Karten, die den Verkauf der M19-Planeswalker-Decks ankurbeln werden

25. Juni 2018 | 4 Min. Lesezeit

Jeder Magic-Spieler – ob Gelegenheitsspieler oder Mitglied der Hall of Fame – erinnert sich noch daran, wie er das Spiel gelernt hat. Die Mitspieler damals im lokalen Store, das „Weenie“-Deck, das man geliehen bekam, die erste seltene Karte …

Das liegt an der Faszination, die wir in unseren ersten Magic-Momenten verspürten. M19-Planeswalker-Decks sind dazu designt, dieses Gefühl zu erzeugen, um bei neuen Spielern einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und sie dazu zu veranlassen, zum Spiel und in Ihren Store zurückzukommen.

Als R&D die Planeswalker-Decks für M19 neu erfand, bestand das Ziel darin, das Produkt zugänglicher zu machen und die Weiterführung zu anderen Produkten sowie das Spielerlebnis insgesamt zu verbessern.

Nun, da die Decklisten veröffentlicht sind, können wir näher darauf eingehen.

Zugänglichkeit: 5 Farben, 5 Planeswalker

Der erste Schritt in Richtung besserer Zugänglichkeit wurde bei den Komponenten getan: ein Booster statt zwei, sodass Sie sie zu einem attraktiveren Preis anbieten können. (Zukünftige PW-Decks werden wieder zwei Booster enthalten.)

Der zweite Schritt wurde bei den Farboptionen unternommen: fünf Farben, fünf Planeswalker.

Die Idee dahinter sollte sofort einleuchten. Jeder Spieler, der seine Sammlung mit einem Willkommens-Deck begonnen hat, kann sie mit einem PW-Deck derselben Farbe erweitern. Das verbessert die Erfahrung, die der Spieler macht – all seine Karten bleiben relevant und können weiterhin verwendet werden.

Und nach dem Upgrade werden sie feststellen, dass ihr neues Deck quasi eine turbogeladene Version ihres vorherigen Decks ist.

Reibungslosere Weiterführung: Power-Upgrades zwischen Produkten

Betrachten Sie die Abfolge folgender Karten: Schock, Blitzeinschlag und Blitz des Zauberers.

Schock ist simpel. Die Karte ist unkompliziert und gut. Spieler werden ihren Wert sofort verstehen. Es ist eine der besten Karten im roten Willkommens-Deck, und im Planeswalker-Deck finden die Spieler zwei weitere Exemplare davon.

Außerdem finden sie Blitzeinschlag.

Nun, Veteranen wissen, dass man in gewissen Spielsituationen lieber einen Schock auf der Hand hat … Aber für einen neuen Spieler ist es einfach mehr Schaden – für nur ein Mana mehr haben sie eine Antwort auf größere Gefahren und sie sind mit der Funktionsweise bereits vertraut. Eine Strategie beginnt sich zu formen.

Mit der neuen Deckbau-Box kommt der Blitz des Zauberers dazu – nun hat der Spieler viele individuelle Karten zur Auswahl.

Dieser ist zwar auch nicht in jeder Situation viel besser, aber der Spieler versteht den Effekt und weiß, was ihn gut macht.

Außerdem führt er den Spieler in Konzepte ein, die Magic so tiefgründig und interessant machen: Kombos (er wird Zauberer wie den Viashino-Pyromagier spielen) und Archetypen (er hat das Prinzip von Feuerzaubern verinnerlicht), und er hat sogar erste Playsets (jeweils vier Exemplare von Schock und Blitzeinschlag).

Die Komplexität verleiht Magic seine Langlebigkeit, denn so kann sich das Spiel an die Erfahrung der Spieler anpassen. Und das ist nur ein Beispiel unter unzähligen innerhalb der M19-Einführungsprodukte.

Bessere Spielerfahrung: Grundlegende Mechaniken, einfache Kombos

Sie sind auf Spieler ausgelegt, die gerade erst die erste Stufe der Leiter erklommen haben, und konzentrieren sich auf die Grundlagen. Nur Evergreen-Schlüsselwortfähigkeiten sind enthalten und diese beschränken sich auf die primären Strategien der jeweiligen Farben (Rot hat nur Eile und Flugfähigkeit, Grün hat nur Trampelschaden und Reichweite usw.).

Von hier aus arbeitet sich der Spieler hoch zu den einfachen Kombos und zu „Aha!“-Momenten wie diesem:

Eine effiziente Kombo auszuführen gehörte schon immer zu den schönsten Erlebnissen in Magic, und sei sie noch so simpel. Natürlich versteht jeder, wie gut es sich anfühlt, im Schlagabtausch mit dem Gegner dessen stärkste Kreatur zu zerstören und ihm auch noch drei Schadenspunkte reinzuwürgen – besonders als Anfänger fühlt man sich großartig, wenn einem so etwas gelingt.

Der erneuerte Produktpfad soll neuen Spielern genau solche Erfahrungen bescheren. Die Spieler erhalten Karten, die sie bereits verstehen, und so wird nach und nach die Komplexität gesteigert.

Das bevorstehende Open House ist Ihre erste Gelegenheit, neue Spieler auf diesen Pfad zu schicken. Nutzen Sie diese Informationen, wenn Sie am Wochenende erste Verkaufsgespräche mit Neulingen führen – und natürlich auch danach.

Von Nataly Scheidt

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!