3 Ideas to Boost In-Store Commander

Drei Ideen, mit denen Sie Commander in Ihrem Store etablieren können

31. Oktober 2016 | 2 Min. Lesezeit

Das Release von Commander 2016 am 11. November rückt immer näher, darum gibt es hier ein paar Ideen von anderen WPN-Mitgliedern, wie Sie Commander in Ihrem Store populär machen können.

1. Commander-Liga

Adam hat im The Orc’s Lair seine komplette Commander-Szene aus dem Nichts erschaffen, indem er eine Liga für sie eingeführt hat..

Jeden Mittwoch treffen sich seine Spieler und spielen ein Match Commander. Dafür werden sie in Gruppen von 3 bis 5 Spielern aufgeteilt. Als Grundlage dienen die Commander-Regeln und die offizielle Bannliste.

Der Sieger einer Gruppe erhält einen Booster und der Spieler, der zu erst eliminiert wurde, erhält einen kleinen Snack oder ein Getränk als Trostpreis.

Ein kleines Startgeld bei jeder Teilnahme sorgt dafür, dass es am Ende der Liga Preise gibt – u. a. ein Deck aus Commander 2016 für jeden Spieler, der an allen Spieltagen dabei war.

Adam wird seine Commander-Szene weiter ausbauen, indem er zu Commander 2016 die zweite Runde der Liga startet.

2. Gleich und Gleich gesellt sich gern

Brian aus dem Store A Muse N Games hat auf Wunsch seiner Spieler seine Commander-Events in eine kompetitive und Casual-Variante unterteilt.

In der Casual-Variante geht es eher darum, interessante und einzigartige Spielzüge zu zeigen, anstatt andere Spieler zu eliminieren. Die Spieler stimmen anschließend darüber ab, wem die schönsten Spielzüge gelungen sind, und dieser Spieler erhält dann eine FNM-Premium-Promokarte.

Im kompetitiven Feld treten die Spieler in einem K.-o.-System in Gruppen von 3 bis 5 Spielern gegeneinander an und spielen um ein Doppelland und eine FNM-Premium-Promokarte.

Alle Regeln dazu finden Sie auf dieser Website.

3. Ein Stern am Commander-Himmel

Steigern Sie Ihre Verkäufe, indem Sie zum Release von Commander 2016 ein Stern-Event anbieten, bei dem Ihre Spieler direkt mit den vorgefertigten Decks antreten.

Beim Stern-Format geht es darum, dass man mit zwei Verbündeten gegen zwei Gegner antritt. Wer mit wem verbündet ist, ergibt sich aus den Beziehungen der Farben untereinander, so wie sie auf der Rückseite einer Magic-Karte abgebildet sind. Die verfeindeten Farben von Grün sind z. B. Blau und Schwarz, da beide Grün gegenüber liegen.


In diesem Beispiel versucht Spieler 5 die Spieler 2 und 3 zu eliminieren. Wenn Spieler 2 und 3 aus dem Spiel ausscheiden, gewinnt Spieler 5 – selbst wenn er bereits aus dem Spiel ausgeschieden ist.

Um mit Commander 2016 Stern zu spielen, können Sie einfach die Regeln der 5-Spieler-Variante verwenden, wo die gegenüberliegenden Spieler als Gegner angesehen und besiegt werden müssen, um das Match zu gewinnen.

Bedienen Sie sich nach bestem Wissen und Gewissen bei diesen Ideen und verwandeln Sie Ihren Store in einen neuen Commander-Stützpunkt!

Aber beeilen Sie sich, denn Commander 2016 kommt schon am 11. November!

Von Jordan Comar

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!