Commander 2017: In Case You Missed It

Commander 2017: Falls Sie es noch nicht wussten

7. August 2017 | 3 Min. Lesezeit

Commander 2017 erscheint am 25. August. Mit der Veröffentlichung gibt es neue Karten, eine neue Mechanik und neue Möglichkeiten für das Format.

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

1. Diese Edition ist anders.

Eine neue Commander-Edition sollte a) Spaß machen und b) neue Spieler für das Format begeistern. Commander 2017 hat in beiden Bereichen Verbesserungen gegenüber den vorangegangenen Editionen zu bieten.

Bis jetzt basierte jede Edition auf den fünf Farben von Magic. Commander 2017 orientiert sich dagegen an den Stämmen: Drachen, Katzen, Zauberer und Vampire. Diese Veränderung verbessert das Spielerlebnis bei Commander 2017 und bietet so einen ansprechenderen Einstieg in das Format.

Durch die vier Stämme gibt es außerdem vier Decks und nicht fünf.

2. Eine neue Mechanik sorgt bei absolut jeder Partie für mehr Spaß.

Jedes Deck beinhaltet einen Kommandeur mit einer neuen Mechanik: Eminenz. Eminenz gewährt einen Vorteil, wenn der Kommandeur sich in der Kommandozone befindet als auch dann, wenn er im Spiel ist.

Ungefähr so:

Arahbo, Gebrüll der Welten
Legendäre Kreatur — Katze, Avatar
Eminenz — Zu Beginn des Kampfes in deinem Zug und falls Arahbo, Gebrüll der Welten, sich in der Kommandozone oder im Spiel befindet, erhält eine andere Katze deiner Wahl, die du kontrollierst, +3/+3 bis zum Ende des Zuges.
Immer wenn eine andere Katze, die du kontrollierst, angreift, kannst du 1GW bezahlen. Falls du dies tust, verursacht sie Trampelschaden und erhält +X/+X bis zum Ende des Zuges, wobei X gleich ihrer Stärke ist.
5/5

Magic macht eben einfach mehr Spaß, wenn man Karten hat, die andere Karten noch besser machen. Eminenz sorgt sogar dann dafür, wenn der Kommandeur niemals ins Spiel kommt und verbessert so in jedem Fall das Spielerlebnis.

3. 56 neue Karten sorgen für noch mehr Möglichkeiten.

Arahbo ist nur eine von 56 brandneuen Karten. Das sind 56 neue Möglichkeiten sowohl für Commander als auch für Legacy und Vintage.

Hier ist eine Variante:

4. Mit Commander-Events können Sie das WPN-Level Ihres Stores verbessern.

Häufig wird angenommen, dass ein Event mindestens acht Spieler braucht. Das ist allerdings ein Irrtum.

Auch Casual-Events wie Commander-Partien mit vier Spielern zählen bereits dazu. Viele Stores halten besondere Commander-Events ab, um ihr WPN-Level zu halten oder zu erhöhen.

Ein Beispiel dafür ist dieses Event von Critical Hit Games, bei dem Commander und Planechase kombiniert wurden. Dabei spielten jeweils vier Spieler an vier Tischen Commander. An jedem Tisch gab es eine zufällige Welt und einen Weltenwürfel. Wenn ein Spieler mit dem Weltenwürfel das Planeswalker-Symbol würfelte, musste dieser den Tisch wechseln.

Commander 2017 erscheint am 25. August. Vergessen Sie nicht, Ihre Vorbestellungen anzunehmen!

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!