High Customer Satisfaction at a Low Cost

Hohe Kundenzufriedenheit mit niedrigem Kostenaufwand

13. März 2015 | 3 Min. Lesezeit

Wie schafft man ein einzigartiges und angenehmes Ambiente?

Bei Anoadesign gelang dies nur mit Sicherheitsnadeln, Standardländern und seltenen Karten, die niemand wollte.

Beim Prerelease zu Schmiede des Schicksals hat ein Store in Osaka mit diesen simplen Gegenständen (und einem nicht ganz so simplen Gegenstand) ein Event veranstaltet, das die Community enger zusammengebracht und die Spieler glücklicher gemacht hat.

Hier erfahren Sie, wie das gelang:

Die Spieler haben Namensschilder aus Standardländern, Kartenhüllen und Sicherheitsnadeln getragen.

Durch die Namensschilder fällt es den Spielern leichter, herauszufinden, wen sie vor sich haben, und zugleich erhalten sie ein Gefühl der Zusammengehörigkeit. Auf diese Weise sorgte der Store dafür, dass die Spieler sich gegenseitig mit Respekt behandelten – und das ist ein wesentlicher Bestandteil der Advanced Plus-Qualitätssicherungsvereinbarung.

Und worüber sprechen sie, während sie sich so interessiert über die Karten beugen?

Sie debattieren, welche Karten die schlechtesten sind.

Der Store vergab einen zusätzlichen Booster an den Spieler, dessen Sealed-Pool zum schlechtesten gewählt wurde. Die Spieler präsentierten ihre Karten vor den anderen, die dann mit Applaus abstimmen sollten. Ein tolle gemeinsame Erfahrung.

Und noch eine tolle gemeinsame Erfahrung: zusammen Ugin wiederbeleben.

Das ist sicherlich eine lustige Aktion – aber lustige Aktionen sind auch eine ernste Angelegenheit, wenn es um den Aufbau einer soliden Community geht.

Gruppenaktivitäten wie diese stärken das Gefühl von Zusammengehörigkeit (von Anthropologen auch „Communitas“ genannt) und sorgen für eine starke Verbindung, die ein Leben lang halten kann.

Die Spieler haken Kästchen auf ihren Errungenschaftskarten ab, während sie versuchen, Ugin wiederzubeleben.

Den Spielern wurde während dieser Aktivität auch noch ein besonderes Tarkir-Extra geboten, da die Organisatoren ein Modell von Sarkhans Stab in Lebensgröße angefertigt haben:

Nach der letzten Runde durfte der Gewinner des Abends den Stab in die Höhe halten. Der Organisator Yuuichi Horikawa sagte, dass das Requisit seine Aufgabe mehr als erfüllt hat: Es hat die Spieler näher zusammengebracht.

Mit diesen einfachen Ideen hat Anoadesign es geschafft, den Spielern unvergessliche Erinnerungen zu bescheren – und die Chancen stehen mehr als gut, dass diese Spieler wiederkommen werden, um noch weitere Momente dieser Art zu erleben. Könnte dies auch bei Ihnen funktionieren?

Probieren Sie es beim Prerelease zu Drachen von Tarkir aus!

Verwandter Inhalt

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!