HOU: In Case You Missed It

HOU: Falls Sie es noch nicht wussten

1. Mai 2017 | 1 Min. Lesezeit

Mit Amonkhet haben wir den Magic-Event-Kalender mit dem Ziel umgestaltet, die Dauer des Sets zu verlängern und neue Spieler in die Stores zu locken.

Natürlich gab es dazu viele Fragen. Einige Organisatoren haben sogar gezögert, sich auf neue Events mit unbekannten Voraussetzungen und Verpflichtungen einzulassen. Die gute Nachricht ist, dass die Voraussetzungen weniger anspruchsvoll und die Verpflichtungen weniger zwingend sind als Sie möglicherweise denken.

Hier einige Missverständnisse, die bei diesem Thema entstanden sind:

Mein Kalender ist jeden Abend voll. Ich habe keine Zeit für die Magic-Liga.

Obwohl Sie bei der Turnierplanung im Wizards Event Reporter einen bestimmten Wochentag angeben müssen, ist dieser eher als wöchentlicher Termin für die Abholung neuer Boosterpackungen gedacht, weniger als spezieller Event-Abend.

Liga-Spiele können in Ihrem Store die ganze Woche über stattfinden.

Betrachten Sie diese so: Gemütliche Spielrunden, die täglich in Ihrem Store abgehalten werden. Die Liga kann diesen Partien etwas Struktur geben und den Ergebnissen mehr Gewicht verleihen. Matches können jederzeit zwischen beliebigen Spielern stattfinden, die sich der Liga angeschlossen haben.

Das erfordert so gut wie keine Aufsicht, ist günstig und mit keinerlei Risiko verbunden.

Unsere interne Liga bei Wizards funktioniert beispielsweise so: Nach Veröffentlichung eines Sets beginnen wir mit drei Boosterpackungen. Im Laufe der nächsten drei Wochen fordern wir uns gegenseitig zu kurzen Matches mit einer Partie heraus. Jede Woche fügen wir unseren Pools eine Boosterpackung hinzu. Am Ende gibt es Belohnungen je nach Anzahl der Siege in den Matches.

Wenn sich Magic Open House vor allem an neue Spieler richtet, warum dann ein Standard-Event heranziehen?

Ziel von Open House ist es, Spieler zu Magic einzuladen und sie in einem offenen und freundlichen Umfeld erleben zu lassen, was das Spiel ihnen bieten kann.

Dahinter steckt das Ziel, neue Spieler zu gewinnen. Wir sind dabei aber auf die Mitwirkung erfahrener Spieler angewiesen, die bei Tutorials helfen, interessierte Freunde einladen und für das angenehme Umfeld bei Magic sorgen.

Standard ist bei Weitem die beliebteste Art, Magic zu spielen. Obwohl es nicht der optimale Einstieg für neue Spieler ist, spricht es die größte Anzahl erfahrener Spieler an.

Die erforderlichen Teilnehmerzahlen für das Draft-Wochenende machen es schwierig, Drafts zu veranstalten.

Das Ziel des Draft-Wochenendes ist wesentlich einfacher: möglichst viele Drafts zu veranstalten. Aber Sie bekommen nicht immer acht Spieler zusammen und manchmal sind die Teilnehmerzahlen ungünstig (zu viele für einen Pod, nicht genug für zwei usw.).

Das ist in Ordnung. Veranstalten Sie die Drafts trotzdem. Sie haben jeglichen Spielraum, den Sie benötigen, um diese Probleme zu lösen.

Und vor allem brauchen Sie zum Draften nicht genau acht Spieler. Das ist zwar die ideale Anzahl, aber keine Voraussetzung.

Wenn Sie weniger als acht Spieler haben, können Sie trotzdem draften. Wählen Sie im WER einfach die Option „Magic Casual Event“.

Wenn Sie mehr als acht Spieler haben, ist das vollkommen in Ordnung. Legen Sie los. Bedenken Sie jedoch, dass mit jedem Spieler über oder unter acht das Event leidet. Teilen Sie also Ihre Gruppen so ein, dass Sie möglichst nah an diese Anzahl herankommen.

Standard Showdown? Jedes Wochenende ein kompetitives Standard-Event ist zu zeitaufwendig!

Einige Organisatoren haben den Standard Showdown so interpretiert, als fände praktisch jedes Wochenende ein Game Day statt. Ein Standard Showdown ist jedoch weniger kompetitiv als ein Game Day: Sie müssen weder eine Playoff-Runde für die Top 8 abhalten noch um jeden Preis einen eindeutigen Sieger küren.

Er soll für die Spieler eine wöchentliche Gelegenheit sein, ihre Decks zu verbessern, mit ihnen zu experimentieren und sie an das Metagame anzupassen, und das alles passiert in Ihrem Store, in Ihrer Community und im Rahmen von Magic.

Beschränken Sie das Event auf drei bis vier Runden. Achten Sie jedoch darauf, die Spieler über die begrenzte Rundenanzahl zu informieren, um enttäuschte Erwartungen zu vermeiden.

Der Anmeldezeitraum läuft noch bis Sonntag, 21. Mai. Lassen Sie ihn nicht verstreichen! Melden Sie so bald wie möglich eine vollständige Turnierplanung für Stunde der Vernichtung-Events an!

Von Jordan Comar

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!