How Donuts Made Infinite Mana

Wie Donuts unendlich viel Mana bescherten

19. Juni 2015 | 2 Min. Lesezeit

Als der langjährige Magic-Fan Rubén Xicota Maná Infinito in Barcelona eröffnete, konzentrierte er sich zuerst völlig auf die Formate, die er und seine Freunde gespielt hatten, bevor er den Store eröffnete. Aber er fand bald heraus, dass das nicht ausreichte, um das Geschäft am Laufen zu halten.

Ich erkannte, dass wenn ich weiter dasselbe machte, ich auch weiter dasselbe Ergebnis bekommen würde.

Er stellte seinen Store auf den Kopf, indem er sich auf drei Grundlagen (und Donuts!) konzentrierte:

1. Den Spielern neue Formate vorstellen

Rubén beschloss, dem Rat des WoTC-Supportteams zu folgen und seinen Kunden mehr Formate anzubieten.

In Spanien dominiert das Modern-Format die meisten Store-Events, aber Rubén war entschlossen, den Kunden zu zeigen, dass auch Standard Spaß machen kann.

Ich stellte ein paar Standard-Decks zusammen, und immer, wenn ich Zeit hatte, spielte ich mit den Stammkunden, um ihnen klarzumachen, wie cool das Format ist.

2. Auf neue Spieler konzentrieren

Aber er konzentrierte sich nicht nur darauf, seine Stammkunden zu bekehren. Er arbeitete hart daran, seine Spielerbasis von Grunde auf aufzubauen.

Neue Spieler einzubinden, ist von grundlegender Wichtigkeit. Ich setze mich mit jedem neuen Kunden hin und bringe ihm oder ihr bei, wie man spielt. Es gibt keine bessere Aufgabe, in die ich meine Zeit investieren könnte.

3. Das richtige Gleichgewicht zwischen Wettbewerb und Spaß finden

Seine dritte Grundlage war es, eine angenehme Umgebung mit einem guten Gleichgewicht zwischen Wettbewerb und Spaß zu schaffen, und das alles mit einem persönlichen Touch.

Bei manchen Events bekommt der Letzte einen Donut!

Irgendwann kam es zum Durchbruch: „Irgendwann begann eine kleine, aber sehr nette Gruppe Leute damit, intensiv zu spielen, und diese Gruppe wurde immer größer.“

Diese Spieler erstellten sogar ihre eigenen Listen auf verschiedenen Social-Media-Plattformen, um Freunde zu Events im Store einzuladen.

Die Entlohnung

Der Fokus auf diese drei Grundlagen brachte den Store auf Advanced Plus und der Trend geht weiter nach oben, denn er hat „alle Prerelease-Tickets der letzten Sets verkauft“!

Sein Großhändler rief ihn sogar an, um zu fragen, was los ist, nachdem er „drei- bis viermal so viele Produkte wie noch sechs Monate zuvor bestellt hatte“.

Rubén könnte nicht zufriedener mit seinem Geschäftserfolg sein. Aber vor allem ist Rubén glücklich über die starke Community, die er mit aufgebaut hat.

Manchmal gehen wir nach einem FNM zusammen essen oder bleiben im Store und schauen uns die Pro Tour-Finalspiele an, während wir ein paar Spiele spielen.

Möchten Sie Ihren Store revolutionieren? Beginnen Sie mit diesen Grundlagen, dann ergänzen Sie das Ganze um einen Leckerbissen, wie einen Donut, um Ihren Store und Ihre Community einzigartig zu machen.

Von Omar Sagol

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!