Wie Sie das Maximum aus Open House herausholen

26. Juni 2017 | 3 Min. Lesezeit

Für jeden Store-Inhaber sind vor allem die Spieler besonders wichtig, die Magic in einem Store spielen. Ihr Ziel für Open House dieses Wochenende lautet, neue Spieler einzuladen und ihnen diesen Lifestyle schmackhaft zu machen.

Vom Timing, über die Event-Struktur, bis hin zu den Promokarten – Open House ist darauf ausgelegt, dass Sie viele der neuen Teilnehmer bald wieder in Ihrem Store begrüßen können.

Hier erfahren Sie alles darüber:

Wie ist das Event strukturiert?

Open House ist mehr ein Social Event als ein Turnier – die Spieler spielen nicht alle simultan wie beim FNM oder Standard Showdown. Sie können sich gegenseitig zu Matches herausfordern und sie können während des Events den Store verlassen und wieder zurückkommen – alles ganz nach Belieben.

Es geht zwar darum, die Spieler im Standard-Format spielen zu lassen, doch Ihr Ziel ist ganz klar, aus Interessierten wiederkehrende Kunden zu machen. Dementsprechend sollten Sie Ihre Ressourcen verteilen. Am wichtigsten ist es, neuen Spielern das Spiel zu erklären! Sie, Ihre Mitarbeiter und interessierte Stammspieler können sich darum kümmern.

Tipps dazu, wie Sie neue Spieler richtig in das Spiel einführen und Kunden aus ihnen machen, erhalten Sie hier.

Wie verteile ich die Promos am besten?

Ihr Open House Kit enthält 25 Premium-Standardländer mit großer Illustration. Das Schöne daran ist, dass jeder sie verwenden kann! Verteilen Sie sie an alle Teilnehmer.

Wenn Sie welche übrig haben, dann belohnen Sie damit Spieler, die beim Erklären des Spiels geholfen oder neue Spieler mitgebracht haben.

Außerdem befinden sich in dem Kit 20 Matchkarten für Casual Standard Events. Die Spieler behalten mithilfe dieser Matchkarten den Überblick über ihre Siege und Niederlagen. Die Ergebnisse werden nicht im WER reportet.

Sollte ich Preise anbieten?

Wie immer steht es Ihnen frei, über die von Wizards bereitgestellten Materialien hinaus Preise anzubieten. Wenn zusätzliche Preise langfristig Ihre Umsätze erhöhen, dann nur zu. Falls nicht, dann brauchen Sie es nicht zu tun.

Behalten Sie aber im Hinterkopf, dass Open House darauf ausgelegt ist, Ihre Umsätze in der Zukunft zu erhöhen und nicht sofort. Stellen Sie sich selbst die Frage, wie viele Spieler Sie wiedersehen werden, welchen Einfluss Preise darauf haben könnten, und was unterm Strich für Sie dabei rausspringt. Vielleicht lohnt sich die Investition, vielleicht aber auch nicht.

Auf jeden Fall sollten Sie es nicht übertreiben – schließlich ist Open House als Social Event gedacht. Preise sollten das widerspiegeln und für absolvierte Matches vergeben werden, nicht für die Anzahl der Siege.

Was kommt als Nächstes?

Wenn Spieler in die Magic-Welt Ihres Stores eintauchen, ist es entscheidend, dass ihre ersten Erfahrungen positiv sind und ihnen gezeigt wird, was sie als Nächstes machen können.

Das erste Produkt, das sie sich kaufen, sollte ein Planeswalker-Deck sein. Mit ihrem Willkommens-Deck, einem Planeswalker-Deck und den beiden darin enthaltenen Boostern haben sie alles, um loszulegen.

Was Events anbelangt, zeigen Sie ihnen die besten Einstiegspunkte: Laden Sie sie zur Liga ein oder zum Open Dueling während eines Prereleases. Und machen Sie ihnen auch andere einsteigerfreundliche Optionen schmackhaft, zum Beispiel ein Friday Night Magic im Sealed-Format.

Genau darauf ist Open House ausgelegt: Es soll Ihnen helfen, neue Spieler auf den Event-Pfad zu führen, und zwar auf dem Level, das richtig für sie ist.

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!