Magic-Produkte neu erfunden und wie das allen Spielern nützt

2. Dezember 2019 | 1 Min. Lesezeit

Seit Thron von Eldraine und Projekt: Spaß mit Boostern, gibt es mehr Magic-Produkte als je zuvor – das bedeutet, dass Sie allen Spielerinteressen gerecht werden können.

Für neue Spieler, die nur Karten bestimmter Farben suchen, gibt es die thematischen Boosterpackungen – 35 Karten, alle eine Farbe, alles Kandidaten für ihr Deck. Für Spieler, die etwas Ausgefallenes suchen, gibt es die Sammler-Boosterpackungen – 15 Karten, alle für den Sammelordner, von Premiumkarten und Karten mit alternativer Illustration bis hin zu erweiterten Kartenrändern.

Und das ist erst der Anfang. Auf dem neuen Weg, den wir bei den Produkten einschlagen, dreht sich alles um die Spieler und darum, dass sie das beste Spielerlebnis bekommen.

Das Erlebnis für Einsteiger: Planeswalker-Decks, danach thematische Boosterpackungen

Ein Deck zu bauen, das wirklich dein eigenes ist, ist das, was Magic zu Magic macht. Neue Spieler kann das überfordern – sie wissen nicht, was sie für ihr gewünschtes Deck kaufen sollen oder was für ein Deck das überhaupt sein könnte.

An dieser Stelle kommen die Planeswalker-Decks ins Spiel. Sie sind spielfertig und zeigen die einfachen Freuden von Magic, von riesigen Bestien bis hin zu subtilen Synergien – schon Karten wie die Bejubelte Wettstreiterin und der Inspirierende Veteran, aus dem Rowan-Deck aus Eldraine, können für einen neuen Spieler aufregend sein.

Thematische Boosterpackungen sind der perfekte nächste Schritt – diese größeren Boosterpackungen sind voll mit Karten, die alle auf einem Thema basieren. Für Theros: Jenseits des Todes wird jeder Booster nur Karten einer Farbe enthalten.

Jetzt, da die Spieler die Synergien zwischen bestimmten Karten verstehen und wissen, mit welchen Kreaturen und Zaubersprüchen sie gerne spielen, können sie sich eine Boosterpackung schnappen, die zu diesem Stil passt, um ihr Planeswalker-Deck anzupassen oder ein eigenes Deck von Grund auf neu zu bauen.

Es gibt einige Optimierungen, die im Jahr 2020 kommen – nach Theros: Jenseits des Todes werden Planeswalker-Decks nur noch für das Hauptset erscheinen, während ab Zendikars Erneuerung neue Commander-Decks die Rolle des Einsteigerprodukts spielen.

Damit kommen wir zum nächsten Aspekt:

Das soziale Erlebnis: Game Night und Commander

Commander ist zum Standard geworden, um entspannt Magic zu spielen. Aus diesem Grund ist 2020 das Jahr für Commander: Neue Commander-Decks erscheinen zu Ikoria: Reich der Behemoths und Zendikars Erneuerung, hinzu kommen Commander-Kollektion: Grün und Commander-Legenden – das erste Boosterprodukt, welches auf Commander basiert.

Zu Ikoria, Zendikars Erneuerung und Commander-Legenden erscheinen spielfertige Commander-Decks, die sich alle perfekt für geselliges Spielen eignen.

In der Zwischenzeit schließt die Game Night die Lücke zwischen einem sozialen und einem Einsteigererlebnis. Mit fünf spielfertigen Decks ist es überall spielbar und der beste Weg für einen langjährigen Fan, ein paar Freunde an das Spiel heranzuführen.

Das dekadente Erlebnis: Sammler-Boosterpackungen und Commander-Kollektion

Was thematische Boosterpackungen für den Deckbau sind, sind Sammler-Boosterpackungen für das Sammeln. Eine thematische Boosterpackung sagt: „Hier sind nur Karten für dein einfarbiges grünes Deck“, eine Sammler-Boosterpackung: „Hier ist nichts anderes als das Ausgefallenste, was das Set zu bieten hat.“

Die Commander-Serie hat eine lange Geschichte, und 2020 schaltet sie auf Hyperantrieb um: Ikoria bringt einundsiebzig neue Karten, Zendikars Erneuerung drei neue Karten pro Deck (plus neu aufgelegte Karten) und Commander Legenden enthält siebzig neue legendäre Kreaturen (siebzig!).

Und zu all dem bringt die Commander-Kollektion: Grün acht neu aufgelegte Karten und wird nur in WPN-Stores erhältlich sein. Für WPN Premium gibt es sogar eine Version nur mit Premiumkarten. (Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich zu bewerben, finden Sie hier.)

Das Erlebnis im Store: Draft-Booster und Prerelease-Packs

Ein Ziel dieses gesamten Projekts ist es, das Erlebnis, eine Boosterpackung zu öffnen, vom Spielerlebnis zu trennen – zum Nutzen beider. Man möchte zum Beispiel nicht mit thematischen Boosterpackungen draften. Oder ein Sealed-Deck aus Sammler-Boosterpackungen bauen.

Deshalb nennen wir die traditionellen Boosterpackungen jetzt „Draft-Booster“. Denn zum Draften sind sie am besten geeignet. Aber natürlich dienen sie allen diesen Zwecken – Draften, Deckbau und Sammeln. Das tun sie schon seit sechsundzwanzig Jahren, und für viele Spieler werden sie es weiterhin tun.

Der Schlüssel ist, zu wissen, welches dieser Erlebnisse ein Kunde sucht, damit Sie ihn zum richtigen Produkt führen können. Wenden Sie sich noch heute an Ihren Großhändler und bereiten Sie sich darauf vor, genau das mit allem, was Theros: Jenseits des Todes zu bieten hat, zu erreichen.