Michael Bahr: Unser Plan zur Optimierung der neuen Promo-Packs

10. Juli 2019 | 1 Min. Lesezeit

Mittlerweile haben Sie sicher schon von den offiziellen WPN Promo-Packs gehört, den neuen zusammengefassten Preisen, mit denen Sie die Spielprogramme in Ihrem Store unterstützen können. Das ist jetzt eine aufregende Zeit, weil Stores die Flexibilität erhalten, die Nutzung der Promo-Packs so zu gestalten, dass sie zur lokalen Spieler-Community passt.

Wir geben uns große Mühe, um sicherzustellen, dass die Packs die richtigen Zielgruppen erreichen und dazu beitragen, dass wir noch mehr Packs erhalten können!

Erstens: Wir haben ermittelt, dass es das Beste ist, Promo-Packs nur für Standard-, Sealed- und Draft-Events zu nutzen. Auf diese Weise holen wir das meiste aus den Tickets heraus.

Tickets im Format Standard, Sealed und Draft zählen zweimal für die Zahlen (einmal für Tickets und einmal für Engagierte Spieler). Und selbst wenn es nicht so wäre, wollen Spieler der Formate Modern und Legacy die Packs sowieso nicht wirklich haben (oder wenigstens wollen sie nicht damit spielen).

Unsere original Idee bei den Promo-Packs war es, dass 3–0 Gewinner ein Promo-Pack als Preis erhalten und nicht 3 Boosterpackungen (ein Pack pro gewonnenem Match), wie normalerweise.

Dieser Plan schien aufzugehen. Die 3–0 Gewinner sind glücklich, da Spieler ein Promo-Pack sowieso als wertvoller ansehen als 3 Boosterpackungen. Außerdem hilft es, andere Kosten auszugleichen, da wir weniger Boosterpackungen bei Events verteilen. Zwei Fliegen mit einer Klappe, nicht wahr? Lasst uns dies der Welt verkünden!

Ach stimmt! Da war noch was! Bei genauerer Betrachtung haben wir festgestellt, dass dieses Modell vielleicht schlecht sein könnte, weil es Spielern Raum lässt, ihren Gewinn zu koordinieren und zu maximieren.

Während ein neuer 3–0 Gewinner pro acht Spieler generiert wird, erscheint der zweite 3–0 Gewinner gleich, sobald der neunte Spieler hinzukommt. Wir müssen nicht bis zum 16. Spieler warten – ein weiteres Promo-Pack wird sofort hinzuaddiert. Einige gerissene Teammitglieder haben darauf hingewiesen, dass dies Anreize für Events mit entweder neun oder 17 Spielern schafft.

Der maximale Nutzen für Spieler, aber der schlechteste Nutzen für den Store. Das ist nicht die Win-Win-Situation, die wir gern hätten!

Die Lösung? Wir „schalten“ ein Promo-Pack „frei“, wenn ein Event mit acht Spielern stattfindet. Danach „schalten“ wir, immer wenn sechs weitere Spieler teilnehmen, ein weiteres Promo-Pack „frei“. Dadurch wird die durchschnittliche Pack-Ticket-Rate eingehalten (ein Pack alle sieben Tickets, obwohl sich dies auf Grundlage Ihrer Zuteilung ändern wird).

Aber wer, außer 3–0 Spieler, erhält die Promo-Packs unter diesen „Freischalt“-Bedingungen?

„Zufällige Spieler“ aus dem Wizards Event Reporter erhalten die Promo-Packs. Ich möchte, dass die sich entwickelnden Spieler an meinen Events teilnehmen. Ich möchte die Wissbegiergen und die Lernhungrigen. Ich möchte, dass sie „Lernen und stark werden“, wie sie es im Magic-Dojo gelernt haben.

Das ist unser letzter Plan, abgesehen von Änderungen in letzter Minute.

Lassen Sie uns jetzt ein paar Fragen anschauen, die sicher auftreten werden.

 

Was passiert, wenn sich Ihre Zuteilung ändert?

 

Das tolle an Promo-Packs ist es, dass ihnen Ihre Zahlen zu Grunde liegen und nicht nur die Events, die Sie planen. Das bedeutet, dass Sie bei mehr Teilnehmern eine höhere Zuteilung erhalten.

Das kann aber auch das Gegenteil bedeuten. Was dann?

Dieses allgemeine Framework sollte gut funktionieren, vorausgesetzt, dass Sie die Promo-Packs nicht für die Formate Modern, Legacy oder andere Formate als Preise anbieten, die nicht zu den Schlüsselzahlen zählen. Falls sie jedoch besorgt sind, ob Ihre Vorräte reichen werden, setzen Sie Ihre Freischaltgrenzen einfach ein bis zwei Spieler höher an als ich.

 

Sollten Sie die Packs öffnen?

 

Ich empfehle, geschlossene Packs zu verteilen, falls möglich.

Wir dürfen sie zwar auch, wenn nötig, vor den Spielern öffnen, aber niemand traut einem geöffneten Pack. Der verkaufsfördernde Wert und die wahrgenommene Integrität eines Stores wird dadurch maximiert, dass Sie originale, ungeöffnete Artikel überreichen.

Denken Sie an die Worte von Mark Rosewater: Es ist besser, manchmal die Zufriedenheit der Spieler zu maximieren, als zu versuchen, die Unzufriedenheit der Spieler immer wieder zu minimieren. Spieler erinnern sich an die tollen Erfahrungen. Diese Woche, in der dieser Grünschnabel das Promo-Pack erhalten hat, wird einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

 

Was passiert, wenn Ihr Vorrat zu Ende geht?

 

Was passiert, wenn Ihr Vorrat vor dem Ende der Saison zu Ende geht? Ich schlage vor, dass Sie den Kundendienst nutzen und ersatzweise ein höherwertiges Boosterpack (wie z. B. Modern: Horizonte) ausgeben. Kündigen Sie diese Änderung im Voraus mit Ihrem Event an. Die meisten Spieler zeigen Verständnis, wenn Sie das vorwegnehmen.

Das sollte nicht zu oft vorkommen, wenn überhaupt. Falls es doch vorkommt, und Sie mehr Spieler als erwartet in dieser Saison hatten, haben Sie auf jeden Fall genug extra Einnahmen, um die Kosten für diese Ersatzausgaben, auszugleichen.

 

Probieren Sie die Vorschläge von Mike ab dem 12. Juli beim Hauptset 2020 Draft-Wochenende aus.

Michael Bahr ist geschäftsführender Teilhaber von Desert Sky Games and Comics in Chandler, Arizona. Er fungierte vier Jahre lang als Level 3 Judge, hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Arizona State und arbeitete sieben Jahre lang im staatlichen Gesundheitsministerium.

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!