Nelson Brown: Are You Sure Your Social Media Is Worth It?

Nelson Brown: Lohnt sich der Aufwand auf Ihren Social-Media-Kanälen?

14. März 2018 | 1 Min. Lesezeit

Von Nelson Brown, WPN Community-Manager

Sie haben eine Website erstellt, eine Unternehmensseite auf Facebook eingerichtet und sich vielleicht sogar mit einem regionalen Spielerverein zusammengetan, um Ideen auszutauschen.

Großartig. Wie stellen Sie nun fest, was davon funktioniert?

Um sicherzustellen, dass sich Ihr Aufwand auch lohnt, benötigen Sie die richtigen Tools zum Messen Ihrer Leistung. Sie müssen die richtigen Daten sammeln und auswerten, und dann Ihre Taktik basierend auf Ihren Erkenntnissen anpassen.

Das Ziel Ihrer Onlinepräsenz sollte es sein, Ihre Inhalte so vielen potenziellen Kunde wie möglich zugänglich zu machen und mit ihnen zu interagieren.

Das alles zielt auf die „Top of Mind“-Strategie ab, sodass Kunden sofort an Ihren Store denken, wenn sie an ein bestimmtes Spiel denken.

Facebook-Seitenstatistiken und Google Analytics sind effiziente und kostenlose Tools zur Überwachung von Social Media und Website-Aktivitäten. Wenn Sie detailliertere Analysen wünschen, sollten Sie kostenpflichtige Anbieter nutzen. Hier sind drei bekannte Beispiele:

Buffer hat die einfachste Benutzeroberfläche und bietet die günstigsten monatlichen Gebühren, inklusive einer Gratis-Option. Das ist ein guter Einstieg für kleinere Geschäfte, die gerade damit begonnen haben, sich den sozialen Medien zu widmen.

Die Angebote von Hootsuite kosten mehr als die von Buffer, aber die Tools bieten detailliertere Analysen und anpassbare Berichte. Diese Option ist gut geeignet für Geschäfte mittlerer Größe, die sich auf Online-Werbekampagnen konzentrieren und mit ihrer Community interagieren wollen.

Sprout Social stellt die teuerste Option dar, bietet dafür aber auch die meisten Funktionen, eine robuste Benutzeroberfläche und einen erstklassigen Kundendienst. Dieser Anbieter eignet sich für Geschäfte mit etablierter Online-Präsenz und großen Online-Communitys.

Der erste Schritt ist die Wahl des richtigen Tools. Der zweite Schritt ist das Verständnis dessen, was gemessen wird.

Die Angebote variieren in Funktion und Fokus, aber sie alle messen Ihren Erfolg anhand dieser drei Werte:

Reichweite ist die Anzahl der Personen, die Ihre Inhalte gesehen haben. Jede Person wird nur einmal gezählt, unabhängig davon, wie oft sie Ihre Social-Media-Kanäle besucht. Wenn sich jemand Ihr Video dreimal anschaut, wird er nur einmal gezählt. Für die meisten Beiträge ist dies der Schlüsselwert, um festzustellen, wie viele Leute Sie erreichen.

Aufrufe zählt jedoch alle drei Klicks der Person, die Ihr Video geschaut hat. Dieser Wert gibt an, wie oft Ihre Inhalte insgesamt auf jemandes Bildschirm angezeigt wurden. Das ist relevant für gesponserte Beiträge, bei denen mehrere Ansichten eines einzelnen Benutzers eine größere Wirkung haben können.

Engagement misst, in welchem Maß die Leute mit Ihren Inhalten interagieren. Dies wird repräsentiert durch: Kommentare, Reaktionen (Likes), Klicks und die Zeit, die mit dem Ansehen Ihrer Inhalte verbracht wurde.

Engagement zeigt auf, wie aufmerksam die Benutzer Ihre Inhalte betrachten und ob sie darüber nachdenken. Social-Media-Plattformen wie Facebook sind dafür bekannt, besonders populäre Posts häufiger anzuzeigen, wodurch diese mehr Nutzer erreichen und häufiger aufgerufen werden.

Wenn Sie Ihre Inhalte so vielen potenziellen Kunde wie möglich zugänglich machen möchten und sich Interaktion wünschen, sollten Sie genau auf diese drei Werte achten.

Um diese Werte zu verbessern, müssen Sie experimentieren, auswerten und sich weiterentwickeln.

Probieren Sie etwas aus, schauen Sie, was für Ergebnisse Sie erzielen, und wiederholen Sie das, was funktioniert.

Hier sind ein paar grundlegende Variablen, mit denen Sie experimentieren können:

  • Tageszeit/Wochentag
  • Länge des Beitrags
  • Format des Beitrags (Frage, Aufforderung, Ankündigung usw.)
  • Ton (humorvoll, informativ, aufregend usw.)
  • Einbindung visueller Medien (Fotos, Videos)

Im Laufe dieses Prozesses sollten Sie einen Anstieg der Werte feststellen können.

Jeder erwähnte Anbieter bietet übrigens eine kostenlose Probezeit an. Warum probieren Sie nicht einfach einen aus?

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!