Welcoming Kids Helps All Players

Ihr Kinderlein kommet

1. Dezember 2015 | 2 Min. Lesezeit

Wir bei Axion Now heißen natürlich alle Spielertypen willkommen, aber jüngere Spieler und ihre Familien sind ein besonders wichtiger Teil unserer Community und unseres Geschäfts. Mit über 300 jungen Spielern haben wir einen der größten Magic-Clubs in Europa.

Und das hat unglaublich positive Auswirkungen auf unser Geschäft. Die Eltern erkennen unsere Anstrengungen an und unterstützen unser Projekt, indem sie Magic-Produkte von uns kaufen.

Junge Spieler sorgen für eine positive und lebhafte Atmosphäre bei unseren casual-lastigeren Events. Erfahrene Spieler, die uns zum ersten Mal besuchen, merken an, dass wir einen einladenden und freundlichen Laden haben, und kommen aus diesen Gründen gerne wieder.

Unser Programm für junge Spieler

Unsere Jüngsten (8–11 Jahre) sind lebhaft, laut und haben eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne. Außerdem haben sie weniger Zeit zu spielen.

Daher haben wir „Mini Magic“ eingeführt: ein wöchentliches Event nur für die Kleinen. Sie spielen jeweils eine Partie gegeneinander, die 15 Minuten dauert, mit 3 Extrazügen am Ende und einem kostenlosen Mulligan.

Wir sorgen dafür, dass immer Mentoren (ältere Kinder) und Eltern dabei sind, die als „Judge“ fungieren und beim Event helfen. Für die Eltern, die nicht spielen, haben wir einen eigenen sauberen und bequemen Bereich eingerichtet, wo sie sich hinsetzen, plaudern und einen Kaffee (bzw. Tee, wir sind schließlich Engländer!) trinken können.

Für die älteren Kinder (11–16 Jahre) veranstalten wir wöchentliche Turniere, bei denen jeder einen Preis gewinnt. Wir stehen in Kontakt mit Lehrern, Schulen und Jugendclubs und erhöhen so unsere Reichweite.

Ein aufregender Meilenstein in unserem Magic-Kalender ist unser vierteljährlicher „Tolarian Academy Award“. Das Turnier wird im Format Team Trio Sealed abgehalten, wobei alle Teammitglieder auf dieselbe Schule gehen. Die Schule mit der höchsten Gesamtpunktzahl gewinnt den Award – und natürlich den ganzen Ruhm der damit einhergeht!

Wie junge Spieler unser Geschäft bereichern

Wenn man mit jungen Spielern und Familien arbeitet, muss man sein Geschäft anders bewerben.

Das bedeutet, dass wir unseren Service und unsere Einrichtung erweitern mussten, was Vorteile für alle Kunden hat:

  • Wir arbeiten hart daran, ein sauberes und freundliches Umfeld zu schaffen, wo sich Eltern sicher sein können, dass ihr Kind gut aufgehoben ist. Eltern und Geschwister, die nicht spielen, sind für uns auch Teil der Community. Wir regen Familien dazu an, gemeinsam Events wie unser Two-Headed Giant Release-Wochenende zu bestreiten.
  • Junge Spieler sind auf die Eltern als Fahrer angewiesen, darum kommunizieren wir Anfang und Ende eines Events klar.
  • Wir fördern das Mentoring von neuen Spielern, indem wir ihnen erfahrenere zur Seite stellen.
  • Wir organisieren unsere Publicity so, dass sich die verschiedenen Spielertypen die zu ihnen passenden Events herauspicken können.
  • Wir stellen sicher, dass jeder, der aushilft, die gleiche freundliche und aufgeschlossene Einstellung hat wie wir. Wir haben einen klaren, detaillierten Verhaltenskodex, der festlegt, was man zu tun und lassen hat. Darin enthalten ist auch, wie Verstöße geahndet werden. Das nützlichste Abschreckungsmittel gegen unsportliches Verhalten ist der gefürchtete „Punktabzug für deine Schule!“

Wettbewerbsorientierte Spieler haben einen ganz anderen Spiel- und Kaufansatz und unsere erwachsenen Casual-Spieler sind wieder anders.

Wenn man sorgfältig und aufmerksam ist, dann führen alle drei Zielgruppen eine schöne Koexistenz und haben Freude daran, gemeinsam an Prereleases, Launch-Wochenenden und unserem Weihnachtsspektakel teilzunehmen.

Von François Hauchard und Elizabeth Kolb Barnetson

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!