2. Juni 2015

Einblicke in das erfolgreichste FNM der Welt

Sie haben nicht die attraktivsten Preise oder das günstigste Angebot. Dennoch setzt sich jeden Freitag die Erfolgsstory fort.

2. Juni 2015

Einblicke in das erfolgreichste FNM der Welt

Sie haben nicht die attraktivsten Preise oder das günstigste Angebot. Dennoch setzt sich jeden Freitag die Erfolgsstory fort.

Vier Runden im Schweizer System, ein Pack pro Match Win.

Ein Freitagabend sieht bei Madness Games aus wie in jedem beliebigen Gamestore auch.

Abgesehen davon, dass hier jede Woche 250 Leute zum FNM kommen.

Der Preis-Pool ist nicht überragend, ihre Gebühren unterbieten nicht die der Konkurrenz. Was steckt hinter ihrem Erfolg?

„Eigentlich kann ich nicht genau sagen, wie wir diese Zahlen erreichen“, sagt Inhaber Chris Mettler.

Und dann erklärt er in perfekter Deutlichkeit, wie diese Zahlen zustande kommen.

Entspannte Atmosphäre

Wir haben eine Atmosphäre geschaffen, in der Leute Küchentisch-Magic in einem Store spielen können.

Das weltgrößte FNM war aber nicht immer so. 2010 hat Madness nach langer Event-Pause wieder mit einem Prerelease zu Aufstieg der Eldrazi angefangen, zu dem 30 Spieler gekommen sind.

Zu dieser Zeit war die Magic-Szene in Nordtexas auf Turnierformate mit erstklassigen Preisen fokussiert. Doch trotz des Widerstands einiger Spieler hat Chris versucht, Spieler anzulocken, die weniger Wert auf eine strenge Turnierumgebung legen, und hat zudem den Preis-Pool abgespeckt.

Das war ziemlich clever, denn nur 6 % aller Magic-Partien werden in Turnierform ausgetragen. Chris hat sich eine Möglichkeit eröffnet, die restlichen 94 % anzusprechen.

94 % aller Magic-Partien werden zu Hause gespielt.

In den folgenden 5 Jahren stiegen die Teilnehmerzahlen kontinuierlich.

„Schrittweise kamen immer mehr Leute. 60, dann 80, dann 90“, sagt er. „Jetzt sind wir bei 220 bis 260“.

Konsistente, positive Erlebnisse

Unser FNM ist konsistent. Jeder weiß, was er bekommt.

Die durchgehend entspannte Atmosphäre half dabei, Madness diesen Erfolg zu verschaffen. Und wie können sie das aufrecht erhalten?

„Für uns ergibt es keinen Sinn“, sagt Chris.

Aber was Chris entgeht, ergibt laut dem Corporate Executive Board sehr wohl Sinn: 94 % der Kunden kommen wieder, wenn die Atmosphäre im Geschäft einfach, verlässlich und „mühelos“ war.

„Es ist schlicht und einfach“, sagt Chris.

Ein „müheloses“ FNM sieht bei Madness so aus:

Rechtzeitiger Beginn: „Das ist das Erste und Einfachste.“

Klare Ansagen: „Halten Sie ein Spieler-Meeting ab.“

Möglichst geringe Zeitabstände zwischen den Runden: „Wenn das Ende einer Runde naht, sollte man schon 99 % der Ergebnisse verarbeitet haben.“

Verbindliche Verhaltensregeln: „Zu unseren Kunden zählen Millionäre mit ihren Lamborghinis ebenso wie Jungs, die zwei Meilen mit dem Fahrrad zu uns fahren. Alle wollen dasselbe. Nämlich mit Respekt behandelt werden."

Ist Ihr Markt groß genug für eine Community, deren Größe an die Zahlen von Chris heranreicht? Das sind die wenigsten.

Ist Ihr Store groß genug für 250 Leute? Das sind die wenigsten.

Auch wenn die Größe unterschiedlich ist, die Taktik bleibt dieselbe: entspanntes Spielen und Konsistenz sind mächtige Werkzeuge.

Nutzen Sie beide in Ihrem Store!

Von Matt Neubert

Verwandte Artikel

28. Nov. 2022

Bringen Sie Spieler und Events zusammen, um Ihre Community zu vergrößern

Events

23. Nov. 2022

So gestalten Sie einen hervorragenden Store-Kalender

WPN Premium

21. Nov. 2022

Jumpstart 2022 erscheint nächste Woche!

Anwerbung neuer Spieler, Jumpstart 2022

Wir verwenden notwendige Cookies, um die korrekte Funktion unserer Seite zu ermöglichen und anonyme Sitzungsdaten zu sammeln. Notwendige Cookies können über die Einstellungen deines Browsers abgewählt werden. Wir verwenden auch optionale Cookies, um Inhalt und Werbung zu personalisieren, Social-Media-Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren. Indem du auf „OK, ich stimme zu“ klickst, stimmst du den optionalen Cookies zu. (Weitere Informationen zu Cookies.)