18. Feb. 2020

Michael Bahr: „Spaß mit Boostern“ und die gewagte Ästhetik von Magic

„Projekt: Spaß mit Boostern“ hat Sammlern in Magic ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Und das ist fantastisch für Fans, die keine Sammler sind.

18. Feb. 2020

Michael Bahr: „Spaß mit Boostern“ und die gewagte Ästhetik von Magic

„Projekt: Spaß mit Boostern“ hat Sammlern in Magic ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Und das ist fantastisch für Fans, die keine Sammler sind.

Von Michael Bahr, geschäftsführender Teilhaber von Desert Sky Games in Chandler, Arizona

Wir erleben jetzt seit über einem Jahr Erweiterungen, die nicht nur unterschiedliche Arten von exklusiven Karten und Premiumkarten bieten, sondern auch verschiedene Boosterpackungen.

Thematische Boosterpackungen wurden mit Gilden von Ravnica eingeführt und bei Theros: Jenseits des Todes mit eigenen exklusiven Karten bestückt. Promo-Packs wurden mit dem Hauptset 2020 eingeführt. Sammler-Boosterpackungen wurden mit Thron von Eldraine eingeführt.

Man könnte meinen, eine solche Vielfalt würde viele Spieler verwirren und zu einer Übersättigung im Verhältnis zur Nachfrage führen, aber das ist nicht geschehen. Stattdessen verkaufen sich im Wesentlichen alle Boosterprodukte weiterhin gut.

Warum? Weil verschiedene Arten von Spielern sich unterschiedliche Arten von Karten wünschen und Magic mit „Projekt: Spaß mit Boostern“ weiterentwickelt wurde, um dem gerecht zu werden. Zu dieser Weiterentwicklung gehörten laufende Veränderungen an der Ästhetik von Magic-Karten: Illustrationen, Kartenränder usw.

Und die Sache ist die: Von all diesen neuen Kartendrucken profitieren letztendlich alle unsere Spielertypen – selbst diejenigen, die gar nicht an ihnen interessiert sind. Sprechen wir darüber, warum das so ist.

Verschiedene Typen von Magic-Fans wünschen sich verschiedene Typen von Karten.

Während Wizards Funktionen für Karten auf der Grundlage der bevorzugten Spielstile innerhalb bekannter Spielertypen entwickelt, unterteilen wir im Hobby-Gaming-Einzelhandel die Kundentypen auf der Grundlage von Ähnlichkeiten in ihrem Kaufverhalten.

Unsere Limited-Spieler heben die Karten aus den geöffneten Boosterpackungen für weitere Drafts auf. Unsere Profis in spe bevorzugen häufig die am leichtesten erhältliche Version einer Karte – solange sie sie in eine turnierlegale Hülle stecken können. Und Casual-Commander-Spieler, die inzwischen unsere auffälligste Gruppe sind, suchen nach allem, was besonders ist und glänzt.

„Spaß mit Boostern“ wird jeder dieser Fangruppen auf jeweils andere Weise gerecht.

Beginnen wir mit Commander, da die Vorteile für diese Spieler am offensichtlichsten sind – sie wünschen sich Karten, die besonders sind und glänzen, und von beidem gibt es inzwischen wesentlich mehr.

Mit Thron von Eldraine hat sich das Design der Kartenrahmen erheblich verändert: In Draft-Boostern und Sammler-Boosterpackungen tauchen jetzt an die Geschichte angelehnte „besondere Kartenrahmen“ auf. Sie sind filigran und ausdrucksstark und funktionieren auf allen Ebenen. Casual-Commander-Spieler waren von ihnen besonders begeistert. Ganz eindeutig.

Mit Theros kamen Konstellation-Kartenrahmen hinzu (die aber weiterhin einfach „besondere Kartenrahmen“ heißen, weil in Magic alles nach seiner ersten Version benannt wird.) Meine Commander-Spieler wünschten sich gleich beim Release Konstellation-Götter.

So wurde also „Spaß mit Boostern“ zum Segen für die Commander-Spieler. Aber was ist mit den beiden anderen genannten Gruppen – Draft-Spielern und Profis in spe? Warum wünschen sie sich besondere Karten zum Sammeln?

Das tun sie gar nicht. Allerdings helfen diese Karten ihnen, mehr von dem zu bekommen, was sie sich tatsächlich wünschen: mehr Drafts und mehr Format-Stützen.

Selbst Spieler, die sich nicht unbedingt besondere Kartendrucke wünschen, freuen sich, wenn sie in Boosterpackungen welche finden, weil sie sich gut zum Tauschen eignen. Für reine Spieler ist das Tausch-Umfeld günstiger als je zuvor, um reguläre Kartendrucke für ihre Decks zu ergattern. Mehr besondere Kartendrucke bedeutet mehr Karten, die sie gegen Format-Stützen eintauschen können.

Dadurch, dass neue alternative Kartenränder für jedes große Release, Planeswalker mit großflächiger Illustration als „Wow-Faktor“ in mehreren Boostertypen und verschiedene Produktkonfigurationen unter dem Konzept „Spaß mit Boostern“ zusammengefasst wurden, sehen wir derzeit ein Magic-Spielerlebnis, mit dem wir mehrere Ziele erreichen und trotzdem neue Wege beschreiten.

Jetzt sind wir bei Ikoria: Reich der Behemoths angekommen, und zwar ganz oben auf dieser Welle.

Ausgerechnet 2020, im Jahr für Commander. Und mit einer Erweiterung, deren Produktpalette erstmals Commander-Decks enthält. Noch dazu gibt es zum dritten Mal Sammler-Boosterpackungen.

Ich bin schon gespannt, wie das aussieht.

Michael Bahr ist geschäftsführender Teilhaber von Desert Sky Games and Comics in Chandler, Arizona. Er fungierte vier Jahre lang als Level 3 Judge, hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Arizona State und arbeitete sieben Jahre lang im staatlichen Gesundheitsministerium.

Verwandte Artikel

25. Juli 2022

Erreichen Sie WPN Premium für unverzichtbare Vorteile

WPN Premium, Dominaria United, Brothers' War

29. Aug. 2020

Einstieg: Einführung in das WPN

WPN-Orientierung

1. Aug. 2022

Erscheinungsdatum der Pioneer Challenger Decks 2022 auf den 4. November verschoben

Pioneer Challenger Decks 2022

Wir verwenden notwendige Cookies, um die korrekte Funktion unserer Seite zu ermöglichen und anonyme Sitzungsdaten zu sammeln. Notwendige Cookies können über die Einstellungen deines Browsers abgewählt werden. Wir verwenden auch optionale Cookies, um Inhalt und Werbung zu personalisieren, Social-Media-Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren. Indem du auf „OK, ich stimme zu“ klickst, stimmst du den optionalen Cookies zu. (Weitere Informationen zu Cookies.)