22. Feb. 2018

Neue WPN-Nutzungsbedingungen

Als Teil unserer Initiative für gefahrlose und inklusive Räume enthalten die neuen Nutzungsbedingungen eine Verpflichtung, Background-Checks für alle Angestellten durchzuführen. Alle Inhaber eines WPN-Stores müssen den neuen Nutzungsbedingungen bis zum 9. Februar zustimmen.

22. Feb. 2018

Neue WPN-Nutzungsbedingungen

Als Teil unserer Initiative für gefahrlose und inklusive Räume enthalten die neuen Nutzungsbedingungen eine Verpflichtung, Background-Checks für alle Angestellten durchzuführen. Alle Inhaber eines WPN-Stores müssen den neuen Nutzungsbedingungen bis zum 9. Februar zustimmen.

Spieler beschreiben den für sie idealen Store oft als „warm und einladend“. Die meisten Spieler legen Wert auf ein Gefühl von Sicherheit, auf Harmonie und auf Schutz vor Einschüchterung. Eine Community.

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, dieses Ideal zu erreichen, und unseren WPN-Mitgliedern ist dies sicher ein ebenso großes Anliegen. Heute haben wir die WPN-Nutzungsbedingungen aktualisiert, sodass sich darin unsere Absicht widerspiegelt, sichere und inklusive Spielumgebungen zu fördern.

Alle Inhaber eines WPN-Stores erhalten innerhalb der nächsten Woche per E-Mail einen Link zu den aktualisierten Nutzungsbedingungen. In dieser E-Mail werden Sie angewiesen, sich mit Ihrem Wizards Account anzumelden, die neuen Bedingungen zu lesen und Ihre Zustimmung bis zum 9. Februar einzusenden.

Unter anderem wurden folgende Abschnitte aktualisiert:

Abschnitt 5b: Zum Schutz der Spieler aller Altersgruppen erklären Sie sich damit einverstanden, im vollen gesetzlich zulässigen Rahmen Background-Checks Ihrer Angestellten sowie Ihrer Beschäftigten, die mit der Öffentlichkeit interagieren, gemäß Ihren Verpflichtungen unter Abschnitt 15 durchzuführen.

Abschnitt 5h: Sie verstoßen nicht gegen die WPN-Verhaltensregeln und erklären sich einverstanden, Richtlinien für Spieler und Community wie von Wizards angegeben von Zeit zu Zeit in Ihrem Ladengeschäft und/oder Ihren Event-Veranstaltungsorten auszuhängen.

Abschnitt 15: Sie werden keine Angestellten oder Individuen, die für Sie mit der Öffentlichkeit interagieren, einstellen oder anderweitig beschäftigen, die (i) in das Sexualstraftäter-Register aufgenommen wurden (national oder international) und/oder (ii) von einem zuständigen Gericht wegen eines Gewalt- oder Sexualdelikts gegen Kinder verurteilt wurden.

Die vollständigen WPN-Nutzungsbedingungen können Sie hier nachlesen.

Im Folgenden lesen Sie die Ausführungen von Elaine Chase, Senior-Direktor des Markenmanagements, zu diesen Änderungen:

Vor Kurzem wurden die Sexualstraftäter-Register einiger ehemaliger Judges und Spieler auf Social-Media-Kanälen veröffentlicht. Unseren Bestimmungen entsprechend war der Zugang zu Magic Organized Play für die Mehrzahl von ihnen bereits permanent gesperrt worden und sie sind nicht mehr in der Magic-Community aktiv.

<p>Wir haben jedoch erfahren, dass ein Individuum, welches dem Judge Conduct Committee gemeldet wurde, weder Wizards gemeldet wurde, noch diesem seine Befugnis durch <i>Magic</i>-Judges entzogen wurde.  Mehr darüber können Sie <a href="https://blogs.magicjudges.org/conduct/2018/01/11/statement-ross-prajzner/">hier</a> erfahren. Sobald wir darauf aufmerksam gemacht wurden, hat Wizards sich jedoch sofort mit <i>Magic</i>-Judges und einer unabhängigen, von der Community betriebenen Organisation zur Steuerung und Verwaltung der Judge-Community und ihres Judge Conduct Committees in Verbindung gesetzt, um die Situation zu klären. Dieses Individuum ist nun permanent als Spieler gesperrt und die <i>Magic</i>-Judges haben dem Individuum seine Befugnis als <i>Magic</i>-Judge entzogen. Wenn Wizards davon erfährt, dass ein DCI- oder WPN-Mitglied in ein Sexualstraftäter-Register aufgenommen wurde, unternehmen wir sofortige Schritte, um es vom Organized Play und von unseren unterstützenden Programmen auszuschließen. Wir verfolgen hierbei eine strikte „Null-Toleranz-Politik“. Sexualstraftäter haben in der <i>Magic</i>-Community nichts zu suchen.</p>

<p>Als Teil unserer Initiative für gefahrlose und inklusive Räume wird von Turnier-Organisatoren und Einzelhändlern explizit verlangt, im vollen gesetzlich zulässigen Umfang Background-Checks zu allen Angestellten durchzuführen. Dies beinhaltet CFB Events' Grand Prix, Events in lokalen Stores wie Friday Night Magic, professionelle Events wie die Pro Tour und den World <i>Magic</i> Cup, und auch von Wizards veranstaltetes Convention Play.</p>

<p>Wir sind weiterhin fest entschlossen, mit Turnier-Organisatoren, lokalen Stores und der <i>Magic</i>-Community zusammenzuarbeiten, um eine sichere und inklusive Spielumgebung zu fördern. Fehlverhalten sollte über die folgenden offiziellen Kanäle gemeldet werden: Fehlverhalten von Judges an das Judge Conduct Committee an <a href="mailto:magicjudgefeedback@gmail.com">magicjudgefeedback@gmail.com</a>, Fehlverhalten von Einzelhändlern und Spielern an <a href="mailto:investigations@wizards.com">investigations@wizards.com</a>.</p>

Verwandte Artikel

23. Nov. 2022

So gestalten Sie einen hervorragenden Store-Kalender

WPN Premium

21. Nov. 2022

Jumpstart 2022 erscheint nächste Woche!

Anwerbung neuer Spieler, Jumpstart 2022

21. Nov. 2022

Starter Commander Decks in Europa eine Woche verspätet

Wir verwenden notwendige Cookies, um die korrekte Funktion unserer Seite zu ermöglichen und anonyme Sitzungsdaten zu sammeln. Notwendige Cookies können über die Einstellungen deines Browsers abgewählt werden. Wir verwenden auch optionale Cookies, um Inhalt und Werbung zu personalisieren, Social-Media-Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren. Indem du auf „OK, ich stimme zu“ klickst, stimmst du den optionalen Cookies zu. (Weitere Informationen zu Cookies.)