Gary Ray: Unsere D&D-Strategie ist anders

28. Oktober 2019 | 1 Min. Lesezeit

Gary Ray ist der Inhaber von Black Diamond Games in Concord, Kalifornien (USA), einem WPN Premium-Store. Er ist der Autor des Buches Friendly Local Game Store und des Spieleblogs Quest for Fun.

Stores, die Dungeons & Dragons verkaufen, stellen meist nur einige Bücher ins Regal, lehnen sich zurück und denken nicht mehr daran. Ich habe viele Stores besucht, die so halbherzig an die Sache herangehen. Aufgrund des intensiven Wettbewerbs verbringen sie ungern Zeit mit D&D.

Unsere Strategie ist anders. Wir wollen „Top of Mind“ bei den Kunden sein, d. h., wenn sie an Dungeons & Dragons denken, sollen sie an meinen Store denken.

Ich werde in diesem Artikel speziell über D&D sprechen, aber das Konzept „Top of Mind“ gilt für jede Produktlinie.

„Top of Mind“ zu erreichen ist weder einfach noch kostengünstig, aber es zahlt sich aus.

„Top of Mind“ zu erreichen bedeutet, dass Sie die gesamte Produktlinie (oder zumindest mehr davon als andere) vorrätig haben und diese auf eine Art und Weise anbieten, die das Einkaufen zum Erlebnis macht. Das umfasst mehrere Schritte.

Der erste Schritt ist, genügend von dem Produkt auf Lager zu haben. Sie sollten die gesamte Palette der D&D-Bücher haben. Sie sollten sie immer auf Lager haben, so dass sie Ihnen selten oder gar nicht ausgehen.

Dies könnte bedeuten, dass Ihre Lager-Performance leidet, aber die Kunden müssen im Hinterkopf haben, dass sie in Ihrem Store den Artikel erhalten, nach dem sie suchen. Es geht also um eine breite Palette und große Mengen im Lager. Dies bedeutet auch, dass Sie die Verkaufszahlen bei einigen Ladenhütern ignorieren müssen.

Zweitens: Haben Sie jedes Zubehör, das ein Kunde wahrscheinlich zu seinem Dungeons & Dragons-Einkauf kaufen möchte, auf Lager. Zum Beispiel versuchen wir, vorbemalte und unbemalte Miniaturen von WizKids zusammen mit Spielunterlagen, wasserlöslichen Folienstiften, Würfeln und anderem Zubehör immer auf Lager zu haben.

Der Verkauf von Miniaturen führt auch zum Verkauf von Farben, und Events (auf die wir im Folgenden eingehen werden) fördern den Absatz von Snacks und Getränken. Wenn Sie einen erfolgreichen Store nach seinen D&D-Umsatzzahlen fragen, werden sie bescheidene Zahlen zu sehen bekommen, die viel größer werden, wenn Sie Zubehör hinzunehmen.

Drittens sind D&D-Events entscheidend für das Erreichen von „Top of Mind“.

Wenn Sie in einem Store spielen, brauchen sie nicht viel Fantasie, um Sie dazu zu bringen, dort auch etwas zu kaufen. Unsere D&D-Events funktionieren nach dem Prinzip „Bezahlen zum Mitspielen“, mit einer Eintrittsgebühr von 5 $ für 5 $ Store-Guthaben. Einige Kunden kaufen mit ihrem Guthaben Snacks, während andere es über viele Wochen ansparen, um das nächste D&D-Buch zu kaufen.

Eberron: Rising from the Last War erscheint am 19. November mit Standard- und alternativer Titelseite.

D&D-Events sind so beliebt, dass wir sie auf drei Abende pro Woche beschränken mussten. Sonst hätten wir riskiert, dass sie den ganzen Store übernehmen.

Wir haben genügend Events, um sowohl Kinder, die neu im Spiel sind, als auch Veteranen zu bedienen. Einige Spiele sind offizielle D&D Adventurers League-Events, aber die meisten sind offen für alles, was der SL spielen will, solange es für neue Spieler offen ist.

Das Erreichen von „Top of Mind“ erfordert einen breiten und tiefen Lagerbestand und das Ignorieren der Verkaufszahlen bei Kernartikeln. Kaufen Sie so viel Spielzubehör, wie Sie sich leisten können.

Man kann zum Beispiel nie genug Würfel oder Miniaturen haben. Außerdem müssen Sie verwandte Produkte auf Lager haben, damit Kunden sich zwischen den offiziellen Veröffentlichungen nicht langweilen. Und schließlich: Bieten Sie ihnen einen Platz zum Spielen gegen eine bescheidene Gebühr, um zusätzliche Einnahmen zu generieren.

All dies zusammen erzeugt eine Feedback-Schleife, sodass Kunden, wenn sie an Dungeons & Dragons denken, an Ihren Store denken.

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen über das Wizards Play Network

Haben Sie eine Frage?

Kontaktieren Sie uns!